1.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg2.jpg20.jpg21.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg

Beiträge

Feuerwerk zu Silvester

Ein jedes Jahr endet meist mit einer großen Silvesterfeier und viel Feuerwerk. Ebenso wie in der Weihnachtszeit ist es auch zu Silvester Tradition, das neue Jahr mit Böllerschüssen und Raketen zu begrüßen.

Aber vergessen Sie dabei bitte unter keinen Umständen, dass es sich bei diesen Dingen um gefährliche Dinge handelt! Neben Bränden können durch Feuerwerkskörper auch schlimmste Verletzungen auftreten!

 

Damit Sie sicher das neue Jahr begrüßen können, haben wir Ihnen hier nun folgende Informationen zusammengestellt:

  • Verwenden Sie nur Feuerwerkskörper die mit einer behördlichen Zulassung der Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung (BAM Bezeichnung) versehen sind!

  • Feuerwerkskörper mit der Bezeichnung BAM-PI dürfen ganzjährig verwendet werden!

  • Feuerwerkskörper mit der Bezeichnung BAM-PII dürfen nur zu Silvester und nur von Personen über 18 Jahren verwendet werden!

  • Benutzen Sie keine Importe aus dem Ausland welche nicht über eine entsprechende Kennzeichnung der Bundesanstalt für Materialprüfung versehen sind!

  • Klären Sie Ihre Kinder über die Einhaltung der gesetzlich erlaubten Abbrennzeiten auf. Diese gelten vom 31. Dezember 18 Uhr bis 1 Uhr!

  • Kinder müssen besonders auf die Gefahren, die von Knallkörpern und Raketen ausgehen, hingewiesen werden!

  • Beachten Sie die Gebrauchsanleitung auf den Feuerwerkskörpern bzw. auf den Verpackungen!

  • Zünden Sie Raketen, Böller und andere für den Aussenbereich bestimmte Feuerwerkskörper nur im Freien!!!

  • Verwenden Sie keine Feuerwerkskörper in der Nähe von Gebäuden und werfen Sie diese nicht in Fenster, Türen, Zwischenräume oder Dächer. Auf gar keinen Fall sollten Sie mit Feuerwerkskörpern auf Menschen oder Tiere werfen!!!

  • Das starten von Raketen sollte nur aus einer standsicheren Flasche (die z.B. in einem Getränkekasten steht) oder aus einem in der Erde eingegrabenen Rohr senkrecht nach oben erfolgen!

  • Raketen und Knaller immer wie in der Gebrauchsanweisung angegeben Zünden. Niemals aus der Hand Zünden, es können schwere Verletzungen auftreten!!!

  • „Blindgänger“ nicht erneut Zünden. Warten Sie fünf Minuten ab und entsorgen Sie danach den Blindgänger in einem Wassereimer!

  • Böller und Raketen nicht Bündeln oder etwa zusammenkleben, keine Zündschnüre abschneiden!

  • Beachten Sie, dass Batteriefeuerwerke eine wesentlich höhere Effektfüllung sowie Effekthöhe haben können. Halten Sie sich daher auch hier an die Gebrauchsanweisung und halten Sicherheitsabstände ein!

  • Zu guter letzt beachten Sie Bitte die örtlich erlassenen Abbrennverbote von Feuerwerkskörpern in der Nähe von Reetdachhäusern. Der Abstand zu solchen Gebäuden sollte mindestens 200 Meter betragen!!!

 

Sollte es doch zu einem Unfall oder Feuer kommen...

                                  ...befolgen Sie bitte die folgenden Verhaltensregeln:

 

  • Bewahren Sie Ruhe

  • Informieren Sie die Rettungsleitstelle über die Notrufnummer 112!

  • Leisten Sie im Falle eines Unfalls Erste Hilfe

  • Im Falle eines Feuers verlassen Sie wenn möglich den Gefahrenbereich

  • Verschließen Sie, wenn möglich, alle Fenster und Türen

  • Warnen Sie Ihre Nachbarn und Mitbewohner

  • Weisen Sie die Feuerwehr oder den Rettungsdienst ein (Eingang auf der Rückseite des Gebäudes, versteckte Zufahrt, zurückliegendes Haus usw.)

  • Bleiben Sie in Ihrer Wohnung, wenn Ihnen der Fluchtweg durch Feuer oder Rauch versperrt ist. Verlassen Sie diese erst wenn die Feuerwehr Sie dazu auffordert!

 

Vorbeugend können Sie noch Folgendes tun:

  • Halten Sie Fenster und Türen zum Jahreswechsel geschlossen!

  • Verwenden Sie beim Zünden von Tischfeuerwerk eine feuerfeste Unterlage!

  • Halten Sie Löschmittel bereit (einen Eimer Wasser oder einen Feuerlöscher z.B.)!

  • Setzen Sie Kindern einen Gehörschutz auf. Durch Feuerwerkskörper hervorgerufene Knallgeräusche können zu einem Knalltrauma führen!

  • Denken Sie an Ihre Haustiere und bringen diese in einen Schallgeschützen Raum (z.B. einen Kellerraum) und betreuen dieses wenn möglich!

Joomla templates by a4joomla