1.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg2.jpg20.jpg21.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg

Vorbereitung für die jährliche Übungs- & Ausbildungsfahrt

Jedes Jahr im Frühherbst findet die sogenannte Übungs- & Ausbildungsfahrt statt. Die Feuerwehren des Amtes bewältigen im Rahmen dieser Veranstaltung an verschiedenen Übungsstationen im Amtsgebiet praktische, sowie theoretische Aufgaben. Die Fertigkeiten und das Wissen der Gruppen werden hierbei bewertet.

 

Für diese Leistungsfahrt bereiten sich die Kameradinnen und Kameraden der FF Escheburg schon seit Anfang August vor und schoben trotz offizieller Sommerpause wöchentlich Sonderdienste, um ihr Wissen nochmals aufzufrischen und fit zu sein. So auch am vergangenen Montag, den 05.09.2016 mit den Themen „Verkehrsunfall und Löschangriff nach FwDV 3“. Im ersten Szenario wurde ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person simuliert, wo direkt die Geschicklichkeit der Kameraden gefragt war. Es galt die Unfallstelle und das Fahrzeug zu sichern, sowie die verunfallte Person zu betreuen, versorgen und zu retten. Nachdem diese Aufgabe erfolgreich gemeistert wurde, ging es nach einer kleinen Verschnaufpause zum nächsten „Einsatz“.

Meldung des Gruppenführers war folgende: „Scheune brennt – Löschangriff nach FwDV 3“. (Feuerwehr-Dienstvorschrift 3) Am Einsatzort angekommen wussten alle was zu tun war: Der Wassertrupp hat die Schläuche zum Verteiler verlegt und anschließend die Wasserversorgung vom Hydranten zum Fahrzeug hergestellt. Währenddessen hat der Angriffstrupp seinen Schlauch mit Strahlrohr verlegt und den Löschangriff gestartet. Nachdem auch diese Übung erfolgreich war, wurde abschließend noch einmal das kuppeln der Saugleitungen, die für die Wasserentnahme aus öffentlichem Gewässer sind, geübt. Dies klappte ebenfalls auf Anhieb, sodass auch dieser Übungsdienst als erfolgreich abgestempelt werden konnte.

 

Fotogalerie

geschrieben von Marvin Brien

Joomla templates by a4joomla